„Wenn mich deine Hand berührt,
dein sinnliches Wort des Befehls verführt,
deine weiche Lippe mein Körper kürt,
dann ist es unsere gemeinsame Zeit, die uns köstlich gebührt.

Erschaffe in mir dein langersehntes, so schreiendes Stöhnen,
welches aus meiner Kehle mag, für dich ertönen,
brav und folgsam entlöhnen,
uns beide verwöhnen.

Führend liegen meine Knie zum Boden,
meine Augen für dich so sehnlichst nach oben gehoben,
mein Rücken in einem wundervollen Bogen,
und meine Hände fest in das Seil gewoben.

Somit schaue hinab auf meinen fügsam herausfordernden Blick,
sodass du und ich für den jetzigen Moment,
jede Sekunde wahrwerden lassen mit genüsslichem Geschick,
denn es ist unser natürlichstes Fundament.

Ganz gleich welche Hand auch führen mag, das peitschende Element,
erfüllend die wahre Fantasie so leicht beflügelt,
deine alleinige Bestrafung ist es, die mich zügelt,
oder es wird zu meinem Vergnügen dein Hintern sein, der sanft rötlich brennt.“ -Ali

 

Tabus:
Augenmaske
Fisting
römische Dusche
englische Erziehung

 

 


Meine nächsten Termine im "The Sanctum"


Ms Alison Alison005 Alison003 Alison004 Alison002 Ms Alison Ms Alison Ms Alison Ms Alison